DIE GOLDENE KÖCHIN

D ER   G O L D E N E    K O C H  - D A S    F I N A L E

Kornhauskeller, Bern 

6. März 2017

*****

 

Nur alle zwei Jahre wird er vergeben, der Goldene Koch, der aussieht wie ein Onkel vom Oscar. Eine Elle lang und goldig, aber mit Kochmütze, Schürze und stolz auf dem Podest stehen. Als Besucherin des gestrigen GALA Dinners zu Ehren des Siegers freut es mich natürlich besonders, dass der Preis dieses Jahr erstmals an eine Frau verliehen wurde. Elodie Manesse war die einzige Finalistin am Halbfinale im September 2016, und konnte sich somit am gestrigen Finale als die einzige weibliche Kandidatin durchsetzen. Feministin bin ich keine, aber von meiner Arbeit weiss ich: Gastroküchen sind ein hartes Pflaster und nix mit Heimchen am Herd. Die Arbeit ist körperlich als auch geistig anstrengend, der Druck hoch, der Stresspegel konstant. Dazu braucht es Teamfähigkeit UND Kreativität UND Leidenschaft, und natürlich können. Nicht nur ein Abend lang, sondern Tag für Tag, Tisch für Tisch. Für mich ist es ja einfach mit meinem Filet zu prahlen welches ich an Festtagen stundenlang im Oven verhätschele um es dann meiner Familie zu präsentieren. In der Gastronomie ist es aber nicht ein Filet pro Abend welches liebevoll mit Sud beträufelt werden kann, sondern eine ganze Kartenauswahl von Speisen, mehrere Gänge, und jeder einzelne Teller muss stimmen. Eine Kunst die ich bewundere, und wenn ich sehe, dass sich eine Frau in diesem Umfeld durchsetzen kann freut es mich für mein Geschlecht ganz besonders. 

Weil auch bei mir der Tagesjob und die Verpflichtung ruft, schaffte ich es leider nicht am Finale selber dabei zu sein. Das GALA Dinner im ehrwürdigen Berner Kornhauskeller genoss ich dann in vollen Zügen. Alle VIP Gäste vom Tag, die Finalisten sowie die Moderatoren waren anwesend und füllten den imposanten Saal mit guter Stimmung. 

Begleitet wurde ich von Dejan Markovic, einem Freund von mir der meine Leidenschaft fürs gute Essen teilt und immer höchst zuverlässig für gute Stimmung am Tisch sorgt (www.theguy.ch). Gegessen haben wir einen leichten Salat mit Ziegenkäse, Karottensuppe leicht scharf und mit Vanille verfeinert, zum Hauptgang gab es ein geschmortes Rind mit Gemüse und Kartoffelstock, und der Dessert war eine fantastische Variation von Süsse: Himbeer Tonkabohnenmousse, Tiramisu in weissem Schockoladencube, Waldbeerejogurtglace und ein marmoriertes Schoggimousse welches feiner in seiner Konsistenz nicht hätte sein können. 

Zum Schluss des Dinners ertönte die Halle dann noch in einem fröhlichen Happy Birthday zu Ehren von Anton Mosimann, welcher am Tisch nebenan auf seinen Geburtstag anstoss. Neben Gästen aus der Branche und den VIP's habe ich mich auch gefreut, eine Bloggerkollegin Morgan Schaller (http://www.morganeschaller.com/) am Nebentisch zu begrüssen und ein kleines Foto zu machen. 

www.goldenerkoch.ch/
Category CHEFS

#DERGOLDENEKOCH

COMMENTS

OTHER ENTRIES IN BERN


Bern
DIE GOLDENE KÖCHIN DIE GOLDENE KÖCHIN

So hätte es eigentlich heissen müssen, denn erstmals hat den begehrten Kochpreis eine Frau gewonnen!

CHEFS 07 March 2017