PILZEN MIT FRANK

PILZEN MIT FRANK 

Beitrag für TeleZüri Lifestyle vom 13. Oktober 2017

_________

 

Es kommen die sonnigen Herbsttage gibt wahnsinnig viele schöne Dinge die man in dieser frischen Jahreszeit tun kann. Wenn die Blätter sich bunt färben, der frische Wind übers Gesicht streicht ist ein Besuch im Wald immer ein wunderschön beruigendes Erlebnis. Die wahnsinnig vielfältige Natur ist etwas was ich an meinem Heimatland so sehr liebe. Die Jahreszeit gibt auch kulinarisch viel her wie fast keine andere. Kürbisse, Äpfel, Wild und auch: PILZE!!! Diese lassen sich mit etwas Kenntnisse sogar selbst sammeln und frisch geniessen. Aber einfach losstapfen, einsammeln und nach Hause tragen geht nicht. Es gibt einige wichtige Dinge zu beachten.

Ich habe mich mit Frank Widmer dem Küchenchef vom Park Hyatt in Zürich und Hobby Sammler im Wald auf Pilzsuche gemacht und ihn nebenbei zu den Golden Regeln des Pilzesuchens gefragt. Danach hat mir Frank gleich noch ein super einfaches Rezept für einen leckeren vegetarischen Pilz Herbstsalat gezeigt. Begleitet wurden wir durch die TeleZüri Lifestyle Sendung - den Beitrag seht ihr hier:

Für alle die jetzt Lust bekommen haben sich ebenfalls auf Pilzsuche zu begeben gibts hier nochmals die Vorschriften & ‘Etikette’ beim Pilzen im Überblick:

1) Informieren: Jede Gemeinde hat andere Richtlinien was das Pilzen angeht. Bei einigen Gemeinden darf zb. an den ersten 10 Tagen im Monat keine Pilze gesammelt werden. Ebenfalls gibt es pro Person erlaubte maximal Mengen (in der Regel 2kg). Plus es darf nicht als grosse Gruppe gepilzt werden, um zu vermeiden, dass die Pilzsuche kommerziell betrieben wird. Am besten informiert ihr euch direkt auf der jeweiligen Gemeindswebseite.


2) Pilzkontrolle! Ganz wichtig!!! Von insgesamt 7000 Pilzarten in der Schweiz sind nur ca. 400 essbar. Oftmals sehen sich die Pilze aber zum verwechseln ähnlich. Wer Pilze zum Verzehr sammeln möchte muss deshalb zur Pilzkontrolle -> das ist Pflicht! Stay Safe - auch beim Pilzen!


3) Pilzsammeln geht man nur bei schönem Wetter. Wieso weiss ich auch nicht genau, aber anscheinend ist es so quasi ‘Pilzetikette.’


4) Respekt vor der Natur! Beim Besuch im Wald ist man immer ein Gast und sollte sich auch so benehmen :)

5) Die Pilze nicht waschen - sondern nur mit dem Bürsteli putzen. Beim Waschen würden sich die Pilze mit Wasser vollsaugen und nicht mehr gut schmecken. Aus diesem Grund ist die einfachste Zubereitung auch ein einfaches kurzes scharfes Anbraten in der Pfanne mit etwas Butter/Öl - ca. 2 Minuten reichen. Würzen mit Salz/Pfeffer erst nach dem Anbraten.

 

 

Category EXPERIENCES
Tags

COMMENTS

OTHER ENTRIES IN JONA


Jona
PILZEN MIT FRANK PILZEN MIT FRANK

Für die Telezüri Lifestyle Sendung ging ich das erste Mal Pilzen - den Beitrag sowie die wichtigsten Infos gibts hier!

EXPERIENCES 14 October 2017