6 Restaurants, Tamina Therme, Medizinisches Zentrum, 2 Fünf-Sterne-Hotels, Rehabilitationsklinik Klinik, zwei Golfplätze und ein Casino : Diese Aufstellung spricht für sich.

Das Grand Resort Bad Ragaz ist eine Destination in sich. Hier kann man relaxen, kurieren, geniessen UND lernen nachhaltig seinen Lebensstil zu verändern. Hier gibt es mehr als Massagen und Room Service: Hier kann der Gast mit einer Ernährungsberaterin einen Ernährungsplan aufstellen, und diese kommuniziert dann sogleich mit dem Hotelrestaurant welche diesen Plan auch umsetzt. Im Resort lässt sich prima Ferien machen, aber hier lässt es sich auch – ganz in der alten Tradition – heilen! Bad Ragaz gilt seit fast 800 Jahren als Kurort – seit ein Mönch in der Tamina Schlucht das die Thermalwasser-quelle entdecke welche dank Ihrer besonderen mineralischen Zusammensetzung positive Wirkung auf den Bewegungsapparat als auch das Nervensystem hat. 

Hier eine kurze Übersicht über die Facilities: 

Zimmer – Luxuriös

Ich hatte eine Junior Suite welche sehr grosszügig mit Sitzecke, einem kleinen Balkon mit Aussicht über den Park, Kaffeemaschine, grosszügiges Badezimmer mit 2 Waschbecken sowie einer Sitzbank in der Dusche.  Täglich gibt es frische Früchte und Wasser.

Restaurants – Sehr fein & vielfältig

Die Auswahl ist gross im Grand Resort. Vom 2 Sterne Gourmet Dinner im Memories Restaurant von Sven Wassmer oder ein asiatisches Dinner im Namun oder Urchig in der Zollstube ist alles möglich. Ich möchte das a la Carte Frühstück im verve by sven. Gesamthaft war der Service überall fabelhaft und konnte sich auf individuelle Bedürfnisse einstellen. 

Gym – Viel Platz und gut ausgestattet

Es gibt 2 Gym’s – eines davon ist optimal für Physiotherapie & Reha ausgestattet. Beide haben genügend möglichkeiten mit Maschinen, als auch mit minimal equipment / freeweights und Körpergewicht zu trainieren. Yogamatten, Mini Bands, Kettlebells gibt es zu genüge. Die Partnerschaft mit Swiss Olympics garantiert vielfältige und gute Trainingsmöglichkeiten. 

Health Fokus – Wird nicht jeden Gast aufgedrängt

Im Resort Ragaz können dank Ernährungstherapeuten und viel Fachwissen grundsätzlich alle Ernährungsbedürfnisse umgesetzt werden: Man muss aber danach fragen! Was der Health Fokus des allgemeinen Angebots betrifft bewegt sich das Hotel eher im traditionellen Bereich. Das Essen ist gut, schmeckt ausgezeichnet – hier isst man aber nicht automatisch gesund. Ich würde das Resort Ragaz eher den klassischen 5 Sterne Hotels zuordnen als den Health Resorts wo man wirklich komplett in eine gesunde Umgebung eintaucht. 

Das Haus – Einzigartig & vielfältig

Ein Gang durchs Haus ist wirklich beeindruckend. Nicht nur ist das Resort Ragaz riesig – es ist ebenso vielfältig. Vom alten Charme im Palais, zur moderne der Spa Suits – hier lässt es sich wirklich in verschiedene Welten eintauchen. Ich empfehle ein Spaziergang im Garten – wo es verschiedenste Kunstinstallationen zu entdecken gibt. 

Spa – Einzigartig auch dank der Tamina Therme

Das pulsierende Herz des Kurorts Bad Ragaz ist defintiv das Heilwasser welches dem Ort grosse berühmtheit verleiht. Das Heilwasser ist überall im Resort Ragaz zu finden: Man kann es im Restaurant trinken, es gibt im Spa eigene Quellen wo man den Becher auffüllen kann und natürlich ist es das Herzstück des wunderschönen Spa’s und der Tamina Therme. Der Besuch im Spa und in der Therme ist ein echtes Erlebnis! Wer gerne Privatsphäre & Romantik hat der sollte unbedingt den Private Spa buchen, und wer ein kleines Budget hat dem Empfehle ich ein Tageseintritt in der Tamina Therme (ohne Hotelübernachtung). Da Bad Ragaz von Zürich aus in ein bisschen über einer Stunde erreichbar ist – ist das Erlebnis wirklich etwas was sich jeder mal gönnen kann. Natürlich aber ist die Tamina Therme auch ein muss für Hotelgäste – Ich empfehle frühmorgens zu kommen wenn die Sonne gerade aufgeht und es noch nicht so viele Gäste hat. Draussen schwimmen in der 36’C warmen Therme beim grossen Stein und danach Frühstücken gehen: Ein unvergessliches Erlebnis!

Ich freue mich schon auf den nächsten Besuch.

Author

Write A Comment