Tag

erbsen

Browsing

Ich gebe zu, ich liebe Avocados und ich möchte sie auch nicht verteufeln. In meinen Augen gibt es keine ‚guten‘ und kein ‚bösen‘ Nahrungsmittel. Es gibt viele andere Lebensmittel die ebenfalls viel Wasser im Anbau benötigen, oder deren Anbau und Handel mit Konflikten besäht ist (Stichwort Kinderslaverei & Ausbeutung im Kakao und Kaffee Anbau). Aber darüber gehts heute auch nicht.

Heute gehts um etwas ganz tolles: die Alternative. Man sollte sie oft und vielseitig einsetzen und es bedeutet nicht, dass man sich IMMER für die entscheiden sollte. Wer jetzt also man Lust hat eine Guacamole zu machen die KEINE Avocado enthaltet – einfach zum ausprobieren, weil man gerade ne leichtere Lowfat Variante möchte, einfach mehr lokale Lebensmittel verwenden will, keine Avocado mag, ODER einfach Erbsen liebt. Wenn irgendetwas auf dich zutrifft und du Lust auf ne Alternative hast dann empfehle ich dir dieses super einfache Rezept für Erbsen Guacamole auszuprobieren!

Ich liebe es und auch meinen Freunden hat es super geschmeckt 🙂

ZUTATEN:

Erbsen 600g tiefgefroren ein Beutel
1 Schalotte mittelgross
etwas Gemüsebuillonpaste (oder Würfel/Pulver)
Knoblauchpulver (je nachdem wie viel Knoblauch du magst)
1 Chilli (Mittelgross, oder klein, mit oder ohne Kernen je nach Schärfe Präferenz)
10-20ml Limettensaft (abschmecken)
1-2EL Tahini
Salz zum abschmecken
Optional: etwas Koriander oder frische Minze

ZUBEREITUNG:

Die Erbsen im Bouillonwasser leicht andünsten. Du kannst sie direkt Tiefgefroren verwenden ohne vorher aufzutauen. Die Schalotte, und Chilischote kleinschneiden und nach 5 Minuten kurz mitdünsten.
Alles mit dem Pürieerstab (ich benutze den Braun Multiquick 9 der wirklich ALLES kann) direkt in der Pfanne pürieren. Mit Limettensaft, Knoblauchpulver und Salz abschmecken. Tahini einrühren bis eine schön cremige Konsistenz entsteht. Fertig! Du kannst das Erbsen Guac jetzt kühllstellen damit es nachher schön erfrischend ist und dann mit Taco’s oder zu den Fajitas servieren.

En Guete!

Pin It